Freiheit statt Regeln

Christ zu sein bedeutete für mich hauptsächlich alle möglichen Regeln einzuhalten. Ich war mir sicher, dass ich das Beste im Leben verpasse, wenn ich mich an Gottes Gebote halte. Mit der Zeit habe ich mir diese Regeln schön zu Recht gebogen und immer so angepasst, dass ich am Ende noch gut da stand. Später fürchtete ich mich dann vor Gott, weil mir bewusst wurde wie inkonsequent ich lebte. Durch das Lesen in der Bibel geriet mein Bild von Gott jedoch ins Wanken. Ich erkannte, dass Jesus etwas mit meinem Leben vorhat. Und dass er helfen, heilen und mich neu machen will.

DIr könnte auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar