Trotz Gegenwind…

in ein Abenteuer mit Gott starten.

„Bau mir eine Arche!“ Das ist der Auftrag, den Gott an Noah weitergibt. Dazu bekommt Noah die konkrete Projektbeschreibung mit exakten Maßen, Ablauf und vielem mehr. Mit der Klarheit über diesen Auftrag packt er gehorsam sein großes Projekt an. In den Augen vieler Menschen mit Sicherheit ein Move, den sie belächeln und verspotten. Ja, sie waren nicht dabei als Gott mit Noah gesprochen hat und können aus dem Grund nicht nachvollziehen, dass Noah eine Arche auf trockenem Land baut.

Oder da ist der Teenager Maria. Sie ist durch den Heiligen Geist schwanger und soll Gottes Sohn zur Welt bringen. Wie sollte sie das jemanden glaubwürdig vermitteln, ohne dass Menschen über Maria sagen würden, dass sie Gott lästert? Wer wird tatsächlich zu ihr stehen und sie unterstützen?

Brisante Situationen. Situationen, in denen Gottvertrauen und Gottesfurcht gefragt sind. Noah und Maria entscheiden sich dafür, Gottes Wunsch zu ehren und „Ja“ zu seinem Auftrag zu sagen. Ganz unabhängig davon, ob andere Menschen sie unterstützen oder kritisieren.

Sie sind nur zwei Menschen von vielen anderen in der Bibel, denen Gott begegnet ist und denen er eine Verheißung oder einen klar definierten Auftrag vor die Füße legt.
Heute kann es auch passieren, dass wir einen Aha-Effekt über eine Aufgabe oder Entscheidung erleben und Gottes Eingreifen klar und deutlich erkennen. Manchmal gibt er uns überraschend klar zu verstehen, was er sich von uns wünscht und wie sein Plan mit uns aussieht. Und da kann es passieren, dass Menschen unsere Entscheidung nicht nachvollziehen können und Bedenken haben.

Dann liegt es an uns: Halten wir an unserer Klarheit fest, die Gott uns offenbart hat oder lassen wir uns von den Meinungen anderer Menschen verunsichern und fangen an zu zweifeln? Ich glaube, Gott freut sich mega, wenn wir ihm trotz Gegenwind treu sind und mutig vertrauen. Er leitet uns in unserer persönlichen Beziehung mit ihm. Da können andere von außen eben nicht immer erkennen, was gerade geht und warum wir so und so entscheiden. Apostelgeschichte 5,29 fasst das noch einmal gut zusammen: „Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen.“. Manchmal bedeutet Gottvertrauen eben auch, dass man die Vorstellungen und Ideen anderer Menschen für unser Leben an die Seite fährt.

Um ins Abenteuer mit Gott aufzubrechen.

Nelli

DIr könnte auch gefallen

Ein Kommentar

  • Martin Grulke 17. Dezember 2016   Antworten →

    Hey Nelli,

    sehr coole Produkte und Zeilen. Habe eben mal die Nightlight Station gecheckt … echt Super!
    Und nachträglich beste Glück- und Segenswünsche zur Vermählung!

    Liebe Grüße,
    Martin Grulke (Bad Endbach)

Hinterlasse einen Kommentar